header background mitte

Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Mellitus

Unser Verein verfolgt den Zweck, Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus zu fördern, deren Interessen öffentlich zu machen, zu vertreten und die Durchsetzung voranzubringen.

Die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande

Im April 2004 wurde der Diabetologe Dr. Karsten Milek für sein Engagement, besondere Ferienaufenthalte für diabeteskranke Kinder und Jugendliche zu organisieren, von Sozialminister Baaske mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Baaske: “Die Vorsorgekuren für diabeteskranke Kinder wurden von Regine Hildebrandt ins Leben gerufen. Dass sie sich zu einem Markenzeichen Brandenburger Gesundheitspolitik entwickelt haben, ist auch Dr. Milek zu verdanken”.

Vor über 10 Jahren wurde die Vorsorgekur mit Ferienlager-Charakter für diabeteskranke Kinder und Jugendliche als “Brandenburger Modell” mit tätiger Hilfe der märkischen AOK zum ersten Mal durchgeführt. Sie ist ein Projekt zur Selbsthilfe und soll helfen, dass die betroffenen Mädchen und Jungen selbständiger werden und lernen, mit ihrer Krankheit zu leben.
Außerdem trägt sie dazu bei, die Krankenhausaufenthalte deutlich zu reduzieren, Spätfolgen einzugrenzen und die Lebensqualität der Kinder zu verbessern. Jedes Jahr während der Sommerferien finden jeweils zwei dreiwöchige Sonderkuren statt, an denen jeweils etwa 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 14 Jahren teilnehmen.

Von Anfang an war und ist Dr. Milek für die medizinische Organisation, Betreuung und Durchführung dieser Vorsorgekuren verantwortlich. Er ist spezialisiert auf die Diagnostik und Therapie von Diabetes mellitus Typ I und II sowie deren typischen Folge- und Begleiterkrankungen.
Baaske: “Es ist vor allem sein Verdienst, dass diese einmaligen Kuren jährlich stattfinden können.” Immer wieder habe er es geschafft, mit wenigen Mitteln und hoher Motivation viele für eine freiwillige Mitarbeit an dem Projekt zu begeistern. Einen großen Teil seiner Freizeit und seinen Jahresurlaub investierte er immer wieder in die Vorbereitung und Durchführung der Vorsorgekuren.

Obwohl Dr. Milek seit 1999 im Land Sachsen Anhalt arbeitet, wo er u. a. in den Asklepios-Kliniken Weißenfels- Hohenmölsen Versorgungszentren für Diabetes mellitus aufbaute, engagiert er sich weiterhin für die Vorsorgekuren in Brandenburg.

Heute nehmen auch Kinder und Jugendliche aus anderen Bundesländern teil, die über vergleichbare Versorgungsangebote nicht verfügen.

AOK-Forum August 2004

SPONSOREN

On the road again
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic

Zum Gedenken angedenken bild

 

Dr. Regine Hildebrandt

*26.04.1941     †26.11.2001

 

 

 

Regine Hildebrant war eine der bedeutendsten Politikerinnen Deutschlands.

 

Als Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg (1990-1999) sowie auch als SPD-Politikerin nach ihrem Ausscheiden aus der Landesregierung unterstützte sie die Vorsorgekuren schon seit Anfang der 90er Jahre.

 

 

mehr erfahren › 

 

 

Organisation

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

Projektleitung

Dr. Karsten Milek

Träger des Bundesverdienstkreuzes

 

Im April 2004 wurde der Diabetologe Dr. Karsten Milek für sein Engagement, besondere Ferienaufenthalte für diabeteskranke Kinder und Jugendliche zu organisieren, von Sozialminister Baaske mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Profil ansehen ›